Klassische Homöopathie

 

Die klassische Homöopathie geht zurück auf den deutschen Arzt und Apotheker Dr. Samuel Hahnemann, der den folgenden Leitsatz prägte:

 

"Wähle, um sanft, schnell, gewiss und dauerhaft zu heilen, in jedem Krankheitsfall eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden erregen kann als sie heilen soll!"

 

Was bedeutet es, ein Tier homöopathisch zu behandeln?

Durch die Einnahme einer homöopathischen Arznei wird im Organismus des Patienten ein Impuls freigesetzt, der dem Tier die Erkrankung aufzeigt, woraufhin das Immunsystem aktiv wird und gegen die Erkrankung vorgeht. D. h. die Erkrankung wird vom Körper selbst geheilt, nicht unterdrückt, wie z. B. bei Antibiotika, Cortison oder Schmerzmittel, und der Organismus geht gestärkt aus der Krankheit hervor, weil er sie selbst überwunden hat. Nebenwirkungen gibt es keine, sofern Dosierungsvorgaben eingehalten werden.

 

Die klassische Homöopathie eignet sich hervorragend für akute Erkrankungen, wie z. B. Erkältungen, verdorbener Magen, Verletzungen, virale, bakterielle Infektionen u. v. m.

 

 

Kontakt:

Tiernaturheilpraxis-Volz@t-online.de

 

Sprechzeiten:

Mo - So

nach telefonischer
Vereinbarung

Tel.:
Mobil:

06327/5070965
0157/89296094